Voodoo +

Alles rund um die Seychellen
Antworten
eichenweg
Beiträge: 102
Registriert: 09 Dez 2015 11:52
Wohnort: Blaustein

Voodoo +

Beitrag von eichenweg »

Vor einigen Tagen las ich, dass einige Personen wegen „Witchcraft“ festgenommen wurden. Es gibt Zusammenhänge mit zwei ausgegrabenen Leichen auf Mahe, zahlreiche Objekte etc.
Ich sprach vor einigen Jahren auf LaDigue mit einer Bekannten über das Thema „Zauberei“ und sie erzählte mir viele Episoden, auch in Ihrer Familie. Erst war ich natürlich schon ungläubig, aber diese Erzählungen schärften meine Aufmerksamkeit für Symbole und Gegenstände diesbezüglich. In der Tat, ich bemerkte in der Folge vieler solcher Dinge. Speziell in der Gegend von Anse Coco. Angeblich meiden Einheimische diese Bucht, vor allen nächtens, weil sich dort Geister versammeln sollten…..
Im letzten Jahr hörte ich dann immer wieder viel mysteriöses, da viele Bekannte schon Vertrauen zu mir aufbauten.
Aber Witchcraft scheint ein fixer Bestandteil auf den Seychellen zu sein, wäre auch kein großes Wunder auf Grund der creolischen Kultur.
Hat jemand von Euch auch schon diesbezügliche Erfahrungen gemacht?
Ich werde jedenfalls, sobald ich in einigen Wochen wieder auf La Digue bin, mich weiterhin für dieses Thema interessieren.
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3339
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Voodoo +

Beitrag von Suse »

eichenweg hat geschrieben: 27 Sep 2023 00:35 Vor einigen Tagen las ich, dass einige Personen wegen „Witchcraft“ festgenommen wurden. Es gibt Zusammenhänge mit zwei ausgegrabenen Leichen auf Mahe, zahlreiche Objekte etc.
Ich sprach vor einigen Jahren auf LaDigue mit einer Bekannten über das Thema „Zauberei“ und sie erzählte mir viele Episoden, auch in Ihrer Familie. Erst war ich natürlich schon ungläubig, aber diese Erzählungen schärften meine Aufmerksamkeit für Symbole und Gegenstände diesbezüglich. In der Tat, ich bemerkte in der Folge vieler solcher Dinge. Speziell in der Gegend von Anse Coco. Angeblich meiden Einheimische diese Bucht, vor allen nächtens, weil sich dort Geister versammeln sollten…..
Im letzten Jahr hörte ich dann immer wieder viel mysteriöses, da viele Bekannte schon Vertrauen zu mir aufbauten.
Aber Witchcraft scheint ein fixer Bestandteil auf den Seychellen zu sein, wäre auch kein großes Wunder auf Grund der creolischen Kultur.
Hat jemand von Euch auch schon diesbezügliche Erfahrungen gemacht?
Ich werde jedenfalls, sobald ich in einigen Wochen wieder auf La Digue bin, mich weiterhin für dieses Thema interessieren.
Ja, von den beiden geschändeten Gräbern habe ich auch gelesen. Daß da jemand verhaftet worden ist, hatte ich noch gar nicht mitgekriegt.

Was man in der Karibik und in Afrika Voodoo nennt, ist auf den Seychellen "Grisgris" und wurde zumindest früher, als die Seychellen noch nicht bis in den letzten Winkel von von Touristen begangenen Wanderpfaden erschlossen waren, von tief im Wald lebenden "Bonhommes du Bois" ausgeübt, die man sich so ähnlich wie Schamanen vorstellen darf. Das ist für die Seychellois und auch alle anderen Kreolen, egal wo auf der Welt, gar kein Problem, das mit der christlichen Religion zu vereinbaren, das geht prima parallel. Da wird sich vor jeder Marienstatue bekreuzigt und gleichzeitig entzweit sich eine Familie weil einer dem anderen ein angeblich verhextes Collier aus dem Urlaub mitgebracht hat, dem man dann die Schuld gibt für alles, was schief geht, seitdem man sich das um den Hals gelegt hat.

Die Zeichen sieht man bis heute immer mal wieder ist uns auch schon begegnet, übrigens auch mal an der Anse Cocos bzw. dahinter. Mein Mann lacht über sowas, ich nicht, ich gehöre zu denen, die sagen, daß man nicht weiß, was es alles so gibt zwischen Himmel und Erde und lasse von solchem Kram die Finger. Ich würde Grisgris-Symbole nicht anfassen und auch nicht fotografieren. Auch wenn der rationale Teil in mir sagt, daß das, was wir bislang gesehen haben, vermutlich nur die Konkurrenz von der geheimen Marihuana-Plantage abhalten sollte. Aber man weiß nie.

Grisgris wird auf den Seychellen durchaus noch aktiv eingesetzt, wie viele Bonhommes du Bois es noch gibt, weiß ich natürlich nicht, das wird Dir wahrscheinlich auch niemand sagen. Vor ein paar Jahren, als der Präsident Faure noch an der Regierung war, gab es Untergrundaktivisten (man hat nie herausgefunden wer oder wieviele das waren), die ihre politischen Botschaften mit Hilfe von Totenschädeln kreuz und quer auf den Inseln verteilt haben. Die Gruppierung nannte sich "Das Syndikat" und es ging ihnen vor allem um die angebliche Korruption der Regierung, die sie "die Escobars" nannten, da man annahm, daß das ganze Heroin und all das, was daraus resultiert, auf den Seychellen nur deshalb solche Ausmaße angenommen hat, da die Regierung ihre schützende Hand über die Schmuggler und die Schmuggelrouten gehalten hat und versucht hat, die aus Irland herbeigeorderte Gruppe von erfahrenen Drogenermittlern bei ihrer Arbeit zu behindern. Die Totenschädel dienten dazu, dem Ganzen erheblichen Nachdruck zu verleihen. Alle Kreolen, die ich kenne, sind mit Grisgris zu beeindrucken.

Wenn Du Dich jetzt dafür interessierst, ich hab ja mal diesen Bücherthread in Seychellen in den Medien angefangen. Darunter ist eine Vielzahl Bücher, in denen Grisgris das zentrale Thema ist.

Auf Anhieb fallen mir da ein: Hill of Darkness von Jan Michael oder Voices von Glynn Burridge oder The Edge of Eden von Helen Benedict.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 3339
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Voodoo +

Beitrag von Suse »

Auf SBC und Today haben sie heute berichtet, daß der Vorsitzender der Oppositionspartei, Patrick Herminie, einer derjenigen ist, die im Zusammenhang mit den Grisgris-Vorwürfen festgenommen wurden.

https://www.facebook.com/todayinsey/pos ... ybLqZDEB4l

Womit die Frage, ob es noch Bonhommes du Bois gibt, auch beantwortet wäre, denn die Verhaftung von Dr. Herminie basiert wohl auf der Zeugenaussage eines solchen.

Spannend finde ich das schon, daß solche Methoden im sich ankündigenden Wahlkampf eingesetzt werden.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
eichenweg
Beiträge: 102
Registriert: 09 Dez 2015 11:52
Wohnort: Blaustein

Re: Voodoo +

Beitrag von eichenweg »

Ich bin derzeit schon ein Monat lang auf meiner Lieblingsinsel La Digue und bleibe noch ein weiteres Monat. Da mein Interesse an GrisGris geweckt wurde, habe ich inzwischen schon einige Locals getroffen, die mir Infos bezüglich dieses Thema gaben und habe auch ( da ich jetzt mit „offenen“ Augen umherwandere) schon einige deren Symbole entdeckt.
Danke auch für den Hinweis auf die Literatur.
naizit
Beiträge: 347
Registriert: 12 Aug 2011 20:41

Re: Voodoo +

Beitrag von naizit »

Vor allem auf La Digue. Es wird praktiziert und sie glauben daran. Grisgris, tja, als Tourist wirst du davon nicht betroffen sein. Sie versuchen damit Familien zu zerstören. Oder Macht zu erhalten. Es geht um Neid, Geld & Macht. Man könnte drüber Lachen wenn es nicht noch andere Manipulationen geben sollte. Weil die Macher "organisieren" Unglück damit es real wird. Bezahlt. Ist recht einfach weil zu viele Geld brauchen. Hör dich weiter um.
Antworten