Cerf Island

Alle sonstigen Inseln (Bird, Denis, Frégate, ...)
Tom_1983
Beiträge: 1
Registriert: 20 Aug 2017 11:11

Cerf Island

Beitrag von Tom_1983 » 20 Aug 2017 20:52

Hi wir würden gerne im Oktober ein zweites Mal auf die Seychellen fliegen :bounce: .
Diesmal würden wir gerne kein Halbpension buchen sondern eher uns selbst versorgen oder essen gehen. Letztes Mal waren wir auf Praslin,la digue und mahe. Nun planen wir ca. 9 Tage la digue, 2-3 Cerf und 8 Tage im Süden von Mahe in der Nähe des Takamaka Strandes. Habt Ihr Vorschläge für schöne Fewo und Restaurants zum Essen gehen?

Kann man auf Cerf Island in den andern Hotels essen gehen wenn man nur in einer lodge wohnt und was kostet so ein Abendessen für 2?
Wie sieht es sonst mit den Kosten als selbstverpfleger aus? Lohnt sich dies oder kann man dann doch gleich Frühstück und Abendessen dazubuchen?


Beste Grüße aus Karlsruhe
Tom

Benutzeravatar
Daywalker
Beiträge: 47
Registriert: 23 Mai 2015 08:49

Re: Cerf Island

Beitrag von Daywalker » 21 Aug 2017 20:59

Tom_1983 hat geschrieben:...8 Tage im Süden von Mahe in der Nähe des Takamaka Strandes. Habt Ihr Vorschläge für schöne Fewo und Restaurants zum Essen gehen?
...
Beste Grüße aus Karlsruhe
Tom
Hallo Tom aus dem Badnerland,

für Mahe im Süden kann ich Dir aus guter Erfahrung das Anse Takamaka View (http://www.atv.sc) empfehlen, Roland kommt aus Deiner Gegend. Gleich bei ihm in der Nähe ein paar Hundert Meter entfernt ist z.B. das Le Reduit (https://www.tripadvisor.de/Restaurant_R ... sland.html). Klar: Bei Chez Batista direkt am Takamaka Beach. Zu Cerf kann ich Dir nicht weiterhelfen.

bont
08-2015: Mahé | 08-2016: Praslin | 06-2017: Mahé

quaxi
Beiträge: 290
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Cerf Island

Beitrag von quaxi » 22 Aug 2017 14:30

Hallo Tom!
Wir hatten 2015 Selbstversorgerunterkünfte auf Mahe u. La Digue. Ich denke es kommt sehr auf die eigenen Gewohnheiten an. Mein Mann u. ich brauchen z. B. beim Frühstück gerade mal eine Tasse Kaffee und ein Brot mit Marmelade, Käse oder Streichwurst. Das kann man natürlich selbst viel günstiger machen. Teilweise kann man ja Frühstück um 15 €/Person zu buchen, das zahlt sich bei uns gar nicht aus. Wir hatten Streichwurst und unseren Lieblingskäse von daheim mit, eine Packung Kaffee und einen Plastikfilter u. Filtertüten (es gibt oft nur Wasserkocher und Löskaffee mögen wir nicht, wir machen das in Griechenland auch immer so) Für Frühstück haben wir dann Toastbrot und Marmelade u. Butter gekauft. Beim Obststand an der Anse a la Mouche haben wir uns noch mit Früchten u. Salat versorgt, bei den kleinen Supermärkten Getränke. Ich glaub ein Bier kostet dort 3 €, also noch bedeutend billiger als in den Restaurants, aber auch kein Schnäppchen für 280 ml im Supermarkt.
Ich finde die Mischung machts aus, kommt auch drauf an wie der Tagesablauf ist. Frühstück daheim, Mittags - gegen 13 Uhr was beim Take Away geholt, aber daheim auf der eigenen Terrasse gegessen (da ists dann schon gemütlich wenn man Tisch, Geschirr und Kühlschrank hat) und abends mal schön essen gehen. Wenn man mittags wo eine gute Gelegenheit für ein Restaurant findet kann man ja abends dann mal Toast oder Salat essen.
Wir mögen für Mittag auch die kleinen Köstlichkeiten, die es bei den Indern so gibt: gefüllte Teigtaschen, süß oder sauer.
Wir buchen immer lieber ohne Halbpension, weil man flexibler ist und dann auch mal wo anders essen kann. Aber Restaurants sind meist schon teuer, es lohnt sich immer vorher auf die Speisekarte zu schauen.
In La Digue ist die Auswahl ja nicht so schlecht, und die Speisekarte ist vor dem Lokal ausgestellt, da kannst gut vergleichen. Wir fanden die Pizzaria beim großen Supermarkt ganz gut, da gabs auch tolle Salatplatten. War für uns auch ganz praktisch, wir wohnten an der Anse Reunion in der Villa Creole, war dann abends nicht weit. Die Bungalows waren sehr nett und man hat auch einen kleinen Strandabschnitt dabei mit Liegestühlen, das ist ja nicht so alltäglich auf La Digue. Freilich, der Strand ist jetzt nicht DER Traumstrand, aber schon schön um nach Ausflügen am späten Nachmittag dort zu sitzen, Sonnenuntergang anschauen, noch ein bisschen zu plantschen, schauen was das Fischerboot heute an Land bringt, sehr gemütlich.

Auf Mahe ist das Ganze schon ein bisschen schwieriger. Beim Buchen musst halt drauf achten, dass ein Supermarkt, ein Restaurant und ein Takeaway und für uns ganz wichtig - eine Bushaltestelle - in der Nähe ist. Dann ist die Infrastruktur für den Süden schon richtig gut. :D
Wenn Du ein Leihauto hast ist das natürlich kein Problem. Wir haben bei unserer letzten Reise in Mahe ein sehr liebes Urlauber-Ehepaar kennen gelernt, sie war mit Leidenschaft Köchin. Sie meinte - bei diesem Angebot MUSS man einfach kochen. Sie hat am Markt in Victoria tolle Fische gekauft und wir waren abends 2 x zum Grillen eingeladen (Griller war bei deren Appartement bei der Ausstattung dabei) Sie hat uns mit den Beilagen und Nachspeisen jedes Mal ein 5-Sterne-Menü gezaubert. Sie hat immer viel zu große Fische gekauft, wie die so günstig waren, meinte sie.
Wir haben hier mal so verglichen: an der Anse la Mouche im Takeaway haben wir umgerechnet für zwei wirklich große Portionen Hühner- oder Seafoodcurry mit Reis und Cutney ohne Getränke, in der Warmhaltebox zum mitnehmen 5 € bezahlt. Abends aßen wir im einzigen Restaurant dort, im Ancor Cafe - zwei sehr leckere Currygerichte, jeder 2 Bierchen, einfaches Lokal, normale Ausstattung aber sehr freundlich und richtig gut - 50 €. Da haben wir aber bei weitem nicht das teuerste von der Speisekarte gegessen!

Wir hatten damals unseren letzten Abend im Doubletree by Hilton, wir sind von La Digue gekommen und hatten noch eine Nacht vor dem Heimflug dort. Muss sagen das Essen war sehr, sehr gut - und gar nicht so teuer, bloß die Getränke. :drink: Deshalb haben wir uns für die nächste Reise für die Anse Forbans Chalets entschieden, da kann man zum Essen auch ins Hilton gehen, kein Scherz. Und das oben schon empfohlene Le Reduit bietet einen Abholservice von den Chalets an. Du kannst beim Hilton sogar die Speisekarte im Internet anschauen, dann siehst es selbst. Wichtig ist, dass man auf der Ocean-Terrasse draußen bleibt, drin ists ein wenig teurer.
Wir haben uns für die Anse Forbans Chalets entschieden, weil sie sehr nett aussehen, einen schönen Strand vor der Haustür haben, es ist nicht weit nach Takamaka u. Anse Intendance, Bai Lazare usw... und eben das bisschen Infrastruktur hat, das wir brauchen.

Hab hier erst vor kurzem die Blue Lagoon Chalets sehr gelobt, an der Anse la Mouche, hat uns auch sehr gut gefallen und die Lage fanden wir auch nicht schlecht für die Strände im Süden. Bloß der Strand ist meiner Meinung nach an der Anse Forbans schöner.

LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

DerBolzen
Beiträge: 13
Registriert: 02 Aug 2017 09:00

Re: Cerf Island

Beitrag von DerBolzen » 23 Aug 2017 07:45

Hallo Quaxi,

kannst Du mir vielleicht sagen wie der Take Away an der Anse La Mouche heißt und/oder wo der ist? Wir wohnen zwar im September nicht da, aber werden sicher mit dem Mietwagen ein paar mal vorbei kommen. Bei Google Maps finde ich nur "normale" Restaurants.

Gruß Hagen

quaxi
Beiträge: 290
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Cerf Island

Beitrag von quaxi » 23 Aug 2017 08:45

Hallo Hagen!

Wie es heißt kann ich Dir nicht sagen. Aber: Wenn Du vom Süden kommst und dich ungefähr in der Mitte von der Bucht befindest ist auf der Strandseite so eine Art kleiner Park, mit ein paar Sitzgelegenheiten. Dort wurden Steine aufgeschüttet, um die Straße vor dem Wasser zu schützen. Da gibt's auch eine Erklärung mit Fotos, warum das so gemacht wurde. Ist auch ein schöner Aussichtspunkt beim Sonnenuntergang. Gleich gegenüber, auf der anderen Straßenseite, sind die Blue Lagoon Chalets, noch davor ist das Ancor Cafe. Nach den Chalets die nächste (oder übernächste?) kleine Straße rein, da ist links das Take-Away und gegenüber, ein paar Schritte weiter hinten ein kleiner Supermarkt. Es gibt dann an der Küstenstraße entlang ca. 800 m weiter vorne noch zwei größere Supermärkte, einen Obst- u. Gemüsestand und die Fischer verkaufen dort ihren frischen Fang am Strand.
Auf Googel Maps ist noch ein zweites Restaurant eingezeichnet, das hatte aber 2015 zu. Ich weiß nicht, ob es das jetzt wieder gibt.

LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

DerBolzen
Beiträge: 13
Registriert: 02 Aug 2017 09:00

Re: Cerf Island

Beitrag von DerBolzen » 23 Aug 2017 09:13

Hallo Quaxi,

Danke für die schnelle Antwort. Die erste Straße nach den Blue Lagoon Chalets ist die Les Cannales Rd., die bis auf die Westseite führt. Du meinst vermutlich eine der beiden kleinen Straßen danach, die Sackgassen sind?

Dann werde ich es finden, Danke Dir :)

Gruß Hagen

quaxi
Beiträge: 290
Registriert: 18 Nov 2008 12:19
Wohnort: Pasching in Oberösterreich

Re: Cerf Island

Beitrag von quaxi » 23 Aug 2017 12:38

Hallo noch mal!

Nein, es muss vor der Les Canelles Road sein, da sind so kleine Seitengassen zwischen den Häusern. Hab gesehen, die Chalets sind auf Googe Map falsch eingezeichnet, sind gleich neben dem Anchor Cafe.

LG Quaxi
Lesen und Reisen ist Bereicherung, ist Erweiterung der Sinne und des Verstandes.

DerBolzen
Beiträge: 13
Registriert: 02 Aug 2017 09:00

Re: Cerf Island

Beitrag von DerBolzen » 23 Aug 2017 14:26

Ah super, da hätte ich sonst lange gesucht, Danke!

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2289
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Cerf Island

Beitrag von Suse » 24 Aug 2017 12:57

Schön aufpassen beim Herumwandern auf Cerf, sonst schlägt die Machete wieder zu. :shock:

https://mbasic.facebook.com/story.php?s ... n__=%2As-R
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

DerBolzen
Beiträge: 13
Registriert: 02 Aug 2017 09:00

Re: Cerf Island

Beitrag von DerBolzen » 24 Aug 2017 13:17

Soweit ich weiß ist es ja möglich, von Eden Island aus nach Cerf überzusetzen. Kann man das auf eigene Faust einfach so machen, um da ein paar Stunden zu verbringen? Also am Strand entlang spazieren, vielleicht in einem Resort etwas essen, Schnorcheln und die Trampelpfade durch die Insel nehmen?

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 1698
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Cerf Island

Beitrag von Anubis » 04 Feb 2018 18:16

Suse hat geschrieben:Schön aufpassen beim Herumwandern auf Cerf, sonst schlägt die Machete wieder zu. :shock:

https://mbasic.facebook.com/story.php?s ... n__=%2As-R
Wir haben eine Inseldurchquerung von Cerf erfolgreich absolviert, ohne von der Machete attackiert zu werden. Gottseidank!!!

LG Anubis
Mahé. Praslin. Silhouette. La Digue. Bird. Cerf. Sea Shell. Maya's Dugong. Life is a journey and experience is more valuable than money.

Drevella
Beiträge: 3
Registriert: 05 Mär 2018 07:39

Re: Cerf Island

Beitrag von Drevella » 05 Mär 2018 19:03

Die Frage von DerBolzen (2 Posts zuvor) treibt mich auch rum. Die verschiedenen Reiseführer, die ich in der Zwischenzeit in die Hände bekommen haben, äußerten sich hierzu teilweise gegensätzlich.

Ortskundige anwesend? :o

BerndN
Beiträge: 8
Registriert: 08 Nov 2019 19:25

Re: Cerf Island

Beitrag von BerndN » 08 Nov 2019 19:30

Ich bin so um den 6.12.2019 als Abschluss der Reise im La Habitation auf Cerf.
2 Fragen:
1. Gibt es auf oder nach der Brücke "an Land" eine Bushaltestelle nach Victoria ?
2. Das letzte Schiff von Eden Island nach Cerf geht um 16:30 Uhr :roll: , Gibt es irgendwie einen Transfer im Notfall später ?

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2289
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Cerf Island

Beitrag von Suse » 11 Nov 2019 08:08

BerndN hat geschrieben:
08 Nov 2019 19:30
Ich bin so um den 6.12.2019 als Abschluss der Reise im La Habitation auf Cerf.
2 Fragen:
1. Gibt es auf oder nach der Brücke "an Land" eine Bushaltestelle nach Victoria ?
2. Das letzte Schiff von Eden Island nach Cerf geht um 16:30 Uhr :roll: , Gibt es irgendwie einen Transfer im Notfall später ?
1. Nach der Brücke gibt es zwei Haltestellen. Auf Eden Island direkt gibt es keine.

2. Da würde ich die Unterkunft fragen. Ich glaube, daß es danach keinen kostenlosen Shuttle mehr gibt, aber vielleicht kommen sie einen gegen Aufpreis holen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

BerndN
Beiträge: 8
Registriert: 08 Nov 2019 19:25

Re: Cerf Island

Beitrag von BerndN » 13 Nov 2019 20:01

Hallo Suse,
ja, da bin ich ja zufrieden, dass eine Busverbindung in die City von Victroria gibt. Auf meinem Mapes me habe ich so etwas gefunden, da hiess die Haltestelle "kosovo". Aber in den unverständlichen Fahrplänen auf Mahe habe ich das nicht gefunden, welche Linie das ist und wann die so fährt bzw. woher die kommt (wahrscheinlich Flughafen).
Naka zwecks späterer Rückfahrt (nur zur Sicherheit) frage ich dann wirklich das Hotel wie es da aussieht.

Antworten