Literatur von den Inseln

wie z.B. TV, Literatur, Werbung, usw.
Antworten
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2903
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse »

Hier gibts nochmal eine Übersicht über die in den letzten Monaten veröffentlichten Bücher. Bis auf das Buch über den Fond Ferdinand und das Kochbuch wurden die anderen hier im Thread schon vorgestellt:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... nd+present
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2903
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse »

Ab Montag ist die zweite, überarbeitete Auflage im Handel:


La Digue von Frank Höcker

https://www.amazon.de/Seychellen-Bilder ... 795&sr=8-1#

Frank "Frenki" Höcker ist den meisten hier Mitlesenden sicher noch als ehemaliges Mitglied des Forums bekannt, die im Buch nicht nur seinen Stil, sondern auch einiges an Schilderungen und Zitaten wieder erkennen werden, die hier zuvor bereits im Forum als Beiträge existierten.

Wer den Autoren noch nicht kennt, den erwartet eine Beschreibung der Insel in prägnantem, teils emotionalem Stil, der einer über die Jahre gewachsenen Bindung an die Insel zuzuschreiben ist, deren Buchten und Strände und Inland der Autor erwandert und im Bild festgehalten hat. Aus dem gleichen Grund werden aber auch die zunehmenden Veränderungen, insbesondere der touristischen Nutzung der Insel, als schmerzlich empfunden.

Frank Höcker ist Berufsfotograf, die Inseln hat er jedoch als Privatperson bereist, worauf er im Buch ausdrücklich hinweist. Das Buch hebt sich durch den Umstand, daß er sich bezüglich seiner Kritik am ausufernden Tourismus auf La Digue keine Beschränkungen auferlegen muß, positiv von vielen durch Sponsoren- oder andere Werbeverträge gefärbten Publikationen ab.

Das Buch enthält neben eingängigen Texten, wertvollen Tips zu Stränden und Ausflügen, kulinarischen Empfehlungen und nützlichen Links großformatige Fotografien, darunter auch zahlreiche Motive abseits der Strände.

Wer eine Lektüre sucht, die genau das Bindeglied zwischen ausführlichem Reiseführer und einem Bildband darstellt, wird hier fündig.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2903
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse »

Heute hat die SBC Katy Beaver, der vor wenigen Tagen verstorbenen Botanikerin, noch einen Nachruf gewidmet

https://www.facebook.com/sbc.sc/videos/270432864985212

Ihr Mann, Lindsey Chong-Seng, kommt in einem älteren Interview auch zu Wort und erzählt da die Geschichte der nach ihnen beiden benannten Farne. :D

Das hab ich mal zum Anlaß genommen zu schauen, ob man das bekannteste Buch, das Katy Beaver veröffentlicht hat, Common Plants of the Seychelles Coastal Lowlands, noch bekommt, und tatsächlich hat es die NHBS auf Lager. Nicht mal antiquarisch, sondern ganz regulär und zu einem moderaten Preis:

https://www.nhbs.com/common-wild-plants ... lands-book

Das Buch enthält allerdings nur Zeichnungen, keine Fotografien, nur als Hinweis, damit niemand was Falsches erwartet.

Wo ich schon mal am Suchen war, hat mich interessiert, ob die Anzahl der Exemplare von Brandon Grimshaws A Grain of Sand eigentlich abnimmt, und tatsächlich gibt es nur noch ein Exemplar für 137 Euro bei Amazon und eines für 75 Euro bei Ebay. :shock:
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2903
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Literatur von den Inseln

Beitrag von Suse »

Kein Roman, sondern eher eine biographische Erzählung mit religiösem Hintergrund:

http://www.seychellesnewsagency.com/art ... roin+death

A Journey to inspire Transformation von Jude Fred.

Derzeit gibt es nur eine limitierte Auflage, die nur auf den Inseln in den bekannten Buchhandlungen zu bekommen ist, im Artikel steht aber, daß es zukünftig auch eine online-Version geben soll.

In Unkenntnis des Inhalts kann ich natürlich nichts dazu sagen, wie es sich liest und worum genau es geht. Man kann vermuten, daß es sich um einen auf persönlichen Erfahrungen basierenden, zu einem cleanen Lebenswandel motivierenden Ratgeber handeln soll, mit religiösem Hintergrund offenbar. Mag vielleicht nicht jedermanns Geschmack treffen, man darf aber nicht vergessen, daß angesichts der Situation, in die die Drogenabhängigen auf den Seychellen aktuell gebracht sind, vermutlich jeder Hinweis sinnvoll ist, wo man Unterstützung finden und eventuell aufgefangen werden kann, wenn man aus der Situation aussteigen möchte.

Die massive Anti-Drogen-Kampagne des Präsidenten, der ja jetzt auch schon nicht mehr so ganz neu ist, schneidet die Abhängigen vom Drogennachschub ab, derzeit werden fast wöchentlich Drogenlieferungen aufgebracht, vor allem Schiffe aus dem Iran und aus Israel. Was an sich gut wäre, hätte man nicht vollkommen vergessen, für ein entsprechendes Netzwerk zu sorgen, das die Abhängigen auffängt, sei es durch Substitutionsmaßnahmen oder aber auch durch den Ausbau von Einrichtungen, in denen Entzug durchgeführt werden könnte. Ein Hinweis, wie hoch der Druck der wachsenden Anzahl der Entzügigen ist, dürfte die zunehmende Anzahl von Diebstählen vor allem auf La Digue und Mahé sein, von denen man derzeit nahezu täglich liest. Von daher ist das Buch, ganz unabhängig von seiner literarischen Qualität, sicherlich nicht unwichtig.
Wenn du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

https://s12.directupload.net/images/210215/bx7vkcag.jpg
Antworten