Seychellen welche Destination folgt ?

Alles über andere Länder abseits der Seychellen - Infos, Berichte, Anfragen...
Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 255
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von knuffi » 21 Dez 2018 06:15

wow, was für tolle Tiere,v.a. das Faultier!! das wäre genau meines, muss ich mal unter die Lupe nehmen!!

Ich sehe, du warst mit Kindern dort? War bestimmt interessant für die beiden.

Die Reisehinweise bez. Kriminalität beim auswärtigen Amt klingen aber nicht so toll...ist euch da was aufgefallen?

Bei uns gehts im April für 3 Wochen nach Kalifornien inkl Wohnmobil.
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1488
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Suse » 21 Dez 2018 09:02

knuffi hat geschrieben:
21 Dez 2018 06:15

Bei uns gehts im April für 3 Wochen nach Kalifornien inkl Wohnmobil.
Wo genau geht Eure Route denn hin? Oder steht das noch nicht fest?
Kannst Du davon danach mal berichten und Fotos zeigen?
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Aitutaki
Beiträge: 54
Registriert: 26 Jun 2017 23:07

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Aitutaki » 21 Dez 2018 09:17

Hallo,
ja unsere 2 sind 2 Jahre und 10 Jahre alt. Die Große fand das Land genial, denn es ist wirklich kein Problem die meisten Tiere einfach so in freier Wildbahn zu sehen. Wir haben vor Ort ca. 10 - 12 Faultiere gesehen. Bei anderen Tieren bucht ihr einfach eine Nachttour. Die Guides hatten auch Nachtsichtgeräte dabei. So konnte unsere Tochter auch mal Forscher spielen. :bounce:

Wegen der Sicherheit hatten wir uns vorher auch viele Gedanken gemacht. Sehr viele... Aber vor Ort haben wir rein gar nichts mitbekommen. Lediglich an einem Strand hatte ich den Eindruck, dass ein jugendlicher Tico auf nem Mofa unser Gepäck toll fand. Wir habe uns aber auch auf der Tour von großen touristischen Gebieten ferngehalten ( ich mags ja ruhig), haben San Jose ausgelassen, haben nur auf bewachten Parkplätzen geparkt ( die gibts überall. Zur Not übernehmen die Anwohner gegen ne kleine Summe das Aufpassen) und sind wegen der Kinder Abends auch nicht ausgegangen.
Wir hatten leider auch mal ne Autopanne. Ich hatte solche Angst, denn man liest ja gerade in solchen Momenten von Straftaten. Aber das erste Auto hielt an und der Fahrer half uns. Das überbrückungskabel war auch noch defekt... Also hielt er kurzerhand noch ein Auto an. Aber wirklich ALLE waren super nett und hilfsbereit. Alles sehr unkompliziert.
Wir machten auch unsere eigene Schokolade auf einer Kakaoplantage und besuchten eine Auffangstation für verletzte Wildtiere. Super für Kinder :D

An klassischen touristischen Ecken ist es schon mal voll ( Manuel antonio NP, CorcovadoNP, Nicoya Halbinsel oder Tamarindo Beach) denn das Land wird hauptsächlich von Amerikanern besucht. Einfach diese Ecken auslassen 8-)
Die Tierwelt und die kurzen Wanderungen durch die Natur hin zu Vulkanen, Wasserfällen, und Heißen Quellen sind aber auch abseits dieser Gegenden super! Gerade für Kinder ist das Land geeignet, weil sie dort viel mehr entdecken und sehen können al z.B. auf den Seychellen. Unserer Großen hat Costa Rica besser gefallen als die Seychellen im letzten Jahr. Denn wirklich viele Tiere gibts dort leider nicht und nur im Sand spielen ist mit 10 Jahren nicht mehr ihr Ding :mrgreen:
Zuletzt geändert von Aitutaki am 21 Dez 2018 09:40, insgesamt 5-mal geändert.

Aitutaki
Beiträge: 54
Registriert: 26 Jun 2017 23:07

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Aitutaki » 21 Dez 2018 09:18

Kalifornien waren wir noch nicht, steht aber auch auf unserer To-do-Liste :D

cox87
Beiträge: 43
Registriert: 16 Mai 2017 18:24

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von cox87 » 21 Dez 2018 10:18

@Aitutaki
Danke für das Feedback und tolle Bilder :)
Bilder von Stränden fehlen vielleicht noch. Kann man direkt vom Strand aus schnorcheln, ist das Wasser klar? Wir mögen keine Bootstouren und Misshandlung/Fütterung von Tieren auf dem Meer...

Ich könnte mir 14 Tage Costa Rica gut vorstellen, jedoch wollen wir auch mal ein paar Tage am Strand chilaxen. Weil wenn man nur auf Achse ist, braucht man auch mal bisschen Regenerierung :D

Wie sind die Kosten auf Costa Rica wenn man Unterwegs ist? Auf Seychellen konnte man in den kleinen Inder-Läden relativ gut und günstig einkaufen.
Danke :wink:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1488
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Suse » 21 Dez 2018 10:58

Aitutaki hat geschrieben:
21 Dez 2018 09:18
Kalifornien waren wir noch nicht, steht aber auch auf unserer To-do-Liste :D
So eine Kalifornien-Oregon-Washington-Tour ist so ein langgehegter Traum von mir, aber ich glaube, das wird erst was zur Rentnerzeit, so als richtig ausgedehnter Roadtrip. Aber ohne Wohnmobil. :wink:


Aitutaki hat geschrieben:
21 Dez 2018 09:17
weil sie dort viel mehr entdecken und sehen können al z.B. auf den Seychellen. Unserer Großen hat Costa Rica besser gefallen als die Seychellen im letzten Jahr. Denn wirklich viele Tiere gibts dort leider nicht und nur im Sand spielen ist mit 10 Jahren nicht mehr ihr Ding :mrgreen:
Ja, das stimmt leider, lediglich Mauritius hat da ein bißchen mehr Vielfalt zu bieten, wenn auch nicht endemisch. Für die Seychellen sprechen dann halt wiederum die Riesenschildkröten. Auf der Réunion gibt's leider weder-noch, aber dafür dann halt die Farnwälder. Aber generell sind die kleinen Inseln im Indischen Ozean was die an Land lebende Fauna betrifft eher artenarm. Ich hab das auf den Seychellen auch immer ein bißchen vermißt, ich beobachte auch lieber Tiere im Wald als immer nur am Strand zu liegen.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 425
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Pico » 21 Dez 2018 11:21

Aitutaki, das ist ja gigantisch was ihr da in Tieren gesehen habt! Und so nah!
Gib´zu, das sind doch Bilder aus einem Zoo! ;-)

Ich wüsste gerne mehr über eure Anreise, und wann ihr gereist seid. Mit Kindern ist man ja leider auf die Ferien angewiesen und selbst diese sind begrenzt... ihr wart 24 Tage in Costa Rica? Also in den Sommerferien?

Danke für deine tollen Bilder und die Infos. Grandios! :bounce:

Aitutaki
Beiträge: 54
Registriert: 26 Jun 2017 23:07

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Aitutaki » 21 Dez 2018 12:54

Pico hat geschrieben:
21 Dez 2018 11:21

Ich wüsste gerne mehr über eure Anreise, und wann ihr gereist seid. Mit Kindern ist man ja leider auf die Ferien angewiesen und selbst diese sind begrenzt... ihr wart 24 Tage in Costa Rica? Also in den Sommerferien?

Danke für deine tollen Bilder und die Infos. Grandios! :bounce:
Danke :D
Nein die Tiere sieht man wirklich. Vom Brüllen der Brüllaffen wird man mit Glück morgens geweckt. Tukane erkennt man am seltsamen Ton, genau wie die Glasfrösche. Die Geräusche Nachts in den Dschungelunterkünften sind grandios.
Viele Tiere sieht man allerdings nur Nachts. Weshalb unbedingt eine Taschenlampe und feste höhere Schuhe mitgenommen werden sollten. Wir haben 2 geführte Nachttouren gemacht. Auf denen wir die Vipern und andere Schlangen, viele verschiedene Frösche, die Taranteln, Gottesanbeterinnen, wandelnde Blätter und viele andere Tiere gesehen haben. Tagsüber wirkt der Dschungel leer. Sehr seltasames Gefühl, wenn man die giftigen Tiere Nachts so nah gesehen hat. Nach der Nachtwanderung bleibt man freiwillig auf den Wegen :roll:
Die schönen bunten Frösche findet man aber oft auch allein... in Bromelien. Nur die Pfeilgiftfrösche sind Tagaktiv, die haben keine Fressfeinde. :lol:

Die Faultiere sind die Attraktionen dort, wenn irgdendwo Menschen um einen Baum stehen, ist dort mit Sicherheit ein Faultier (vlt. mit Baby).

Ja, wir sind dieses Jahr im August dort gewesen. Geflogen sind wir mit der Lufthansa ab Frankfurt, nonstop in 12 Stunden, nach San Jose. Der Flieger war voll mit Familien.

Die erste Nacht verbrachten wir am Stadtrand von San Jose und übernahmen am ersten Morgen unseren Mietwagen.

Costa Rica ist ja recht klein aber hoch. Man ist eigentlich von jedem Punkt im Land innerhalb von 2 Stunden an irgendeinem Strand.
Im August ist dort Regenzeit und auch Nebensaison, weshalb wir die Karibikseite komplett ausgelassen hatten. Dort regnet es im August wirklich viel. Andererseits hat man dort karibische Strände. Wir fanden aber die südliche Pazifikregion umd Uvita und Dominical sehr schön ruhig. Im August sind die Hotelpreise zum Teil 50% günstiger und der Große Touristenboom fällt weg. ( Der ist ab Januar bis Anfang Mai)
Wir hatten auch Regen und Nachts wirklich eindrucksvolle Tropengewitter. ( Sowas lautes hatte ich bis Costa Rica noch nie gehört :shock: echt beeindruckend, aber die Ticos bleiben da total gelassen)
Die Regenzeit lässt die vielen Wasserfälle und den Dchungel aufblühen. Tagsüber hat es nicht so oft geregnet, eher dann ab Abends und Nachts. Im Bungi liegend, und dem Knallen und Grollen des Tropengewitters lauschen.

Schnorcheln ist in Costa Rica nicht üblich. Habe auch nie jemanden schnorcheln gesehen. Es gibt keine nah vorgelagerten Riffe. Aber das Wasser ist klar und wirklich warm ( wegen den dunklen Stränden/ Sand?)
Am besten geschnorchelt sind wir auf unseren Reisen bis jetzt auf den Malediven und im Rangiroa Atoll.
In Costa Rica gibts aber wirklich genug Alternativen...

Bootsfahrten haben wir keine unternommen. Haben in Island schlechte Erfahrungen mit dem Hinterherjagen von Walen gemacht. Also verzichteten wir darauf. Im Landesinneren werden auch schöne Flussfahrten durch den Dschungel angeboten, die für Kinder geeignet sind.

Die Supermärkte sind nicht wesentlich teurer ( Seit Island kommt uns jedes Land billig vor :lol: ) wie bei uns. Essen gibt es günstig in den sog. " Sodas" . Die sind mit den "Take aways" von den Seychellen vergleichbar. Die Ticos haben aber keine wirklich gute Esskultur. Das scheint wohl typisch für die kleinen mittelamerikanischen Länder zu sein. Reis, Fisch, Huhn, Kochbananen und Bohnen in jeder erdenklichen Form und Farbe.

Uns hat es dort wirklich gut gefallen. Es ist wirklich sehr abwechslungsreich.
Was allerdings noch gesagt werden muss, ist, dass für fast ALLES Eintritt verlangt wird. Oft auch recht viel. Dadurch werden die NP`s gepflegt und es werden z.B. die Aussichtsplatforme, Wege u Co. in einem guten Zustand erhalten.

Wir würden jederzeit wieder hin.

Benutzeravatar
knuffi
Beiträge: 255
Registriert: 09 Jan 2008 10:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von knuffi » 21 Dez 2018 16:57

Suse, wir fliegen von München direkt nach LA. Dort haben wir 1,5 Tage um die Stadt etwas anzuschauen. Wir kommen Samstag Nachmittag an und können das Wohnmobil erst am Montag abholen. Geplant ist danach Richtung grand cannyon zu fahren und weiter nach las Vegas.grand cannyon würde ich total gerne nen heliflug machen, mal vor Ort schauen was es da gibt.
Weiter geht es dann nach san Francisco entweder über den tioga pass , wenn er schon bezüglich Schnee freigegeben ist oder nördlich an der sierra Nevada vorbei.
Danach fahren wir die Westküste entlang wieder Richtung LA.
So der grobe Plan, der Rest ergibt sich vor Ort.

Monument valley wäre noch toll, aber das kostet 2 Tage
Seychellen 2008 ( Mahe, Praslin, La Digue), 2010 (Praslin, La Digue), 2011 (Praslin), 2015 (Praslin, La Digue), 20..? - 2017 (Praslin).
Weitere besuchte Inseln: Curieuse, Cousin, Aride, Sisters, Coco, St. Pierre.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1488
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Suse » 22 Dez 2018 11:32

knuffi hat geschrieben:
21 Dez 2018 16:57
Suse, wir fliegen von München direkt nach LA. Dort haben wir 1,5 Tage um die Stadt etwas anzuschauen. Wir kommen Samstag Nachmittag an und können das Wohnmobil erst am Montag abholen. Geplant ist danach Richtung grand cannyon zu fahren und weiter nach las Vegas.grand cannyon würde ich total gerne nen heliflug machen, mal vor Ort schauen was es da gibt.
Weiter geht es dann nach san Francisco entweder über den tioga pass , wenn er schon bezüglich Schnee freigegeben ist oder nördlich an der sierra Nevada vorbei.
Danach fahren wir die Westküste entlang wieder Richtung LA.
So der grobe Plan, der Rest ergibt sich vor Ort.

Monument valley wäre noch toll, aber das kostet 2 Tage
Bekannte von mir haben dieses Jahr so einen Helikopterflug über den Grand Canyon gemacht, die waren zu viert und hatten den damit ganz für sich. Preise weiß ich jetzt keine, aber es soll nicht sehr teuer sein, es gibt wohl auch einige Anbieter.

Also auf Fotos vor allem von der Westküstentour San Francisco - Los Angeles würde ich mich dann sehr freuen. Der Pazifik ist so besonders mit seinem speziellen Licht und der Brandung.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Pico
Beiträge: 425
Registriert: 14 Nov 2003 14:03

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Pico » 22 Dez 2018 19:17

Danke für die vielen Informationen, Aitutaki!
Ein traumhaftes Ziel, dass ich mich schon länger sehr lockt.

Ronny2
Beiträge: 9
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Ronny2 » 04 Feb 2019 11:05

Übrigens ist Aitutaki auch ein nettes Inselchen, im europäischen Sommer hat man die Gelegenheit Buckelwale direkt vom Strand aus zu bestaunen (mit etwas Glück). Leider ist die Entfernung nach Aitutaki recht groß aber mit ein paar Tagen Zwischenstop in Thailand und auf Rarotonga passt es wieder :)!
Die Inseln in der Lagune von Aitutaki sind ein Traum...

Grüße,
Ronny2

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1488
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Suse » 04 Feb 2019 18:10

Ronny2 hat geschrieben:
04 Feb 2019 11:05
Übrigens ist Aitutaki auch ein nettes Inselchen, im europäischen Sommer hat man die Gelegenheit Buckelwale direkt vom Strand aus zu bestaunen (mit etwas Glück). Leider ist die Entfernung nach Aitutaki recht groß aber mit ein paar Tagen Zwischenstop in Thailand und auf Rarotonga passt es wieder :)!
Die Inseln in der Lagune von Aitutaki sind ein Traum...

Grüße,
Ronny2
Kannst Du mal sagen, wann Du zuletzt auf Aitutaki warst? Ich habe nämlich inzwischen von mehreren Seiten, die schon dort waren, gehört, daß die Cook-Inseln allgemein und besonders Aitutaki inzwischen zum Ballermann der Neuseeländer und Australier mutiert sein soll.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Ronny2
Beiträge: 9
Registriert: 26 Jan 2019 19:57

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von Ronny2 » 05 Feb 2019 08:54

[/quote]

Kannst Du mal sagen, wann Du zuletzt auf Aitutaki warst? Ich habe nämlich inzwischen von mehreren Seiten, die schon dort waren, gehört, daß die Cook-Inseln allgemein und besonders Aitutaki inzwischen zum Ballermann der Neuseeländer und Australier mutiert sein soll.
[/quote]

Vor 6 Jahren war ich für 12 Tage auf Aitutaki, kann mir nicht wirklich vorstellen das die Insel inzwischen zur Ballermann Insel mutiert ist...wo sollen denn dort das Nightlife und die großen Billighotels sein??? Kann mich an zwei Bars außerhalb der Bungalowanlagen erinnern, in der einen Bar am Hafen war am Wochenende ein bisschen was los, aber das waren eher die Locals und ein paar Touris die dort was getrunken haben. Und ich glaube um 23 Uhr oder so wurde der Alkohol Ausschank beendet, Bar geschlossen. Publikum auf Aitutaki waren gefühlt 90 % Paare die eher an Romantik als an feiern interessiert waren. Ansonsten gabs mal ab und an eine Island night in einer der Unterkünfte mit Tanz und Gesang der Locals.

Natürlich sind die meissten Touris auf den Cooks Aussies und Neuseeländer aber viele bleiben "nur" auf Raro, 5 Tage waren wir dort. Manche denen wir von Aitutaki erzählten wussten nicht einmal das es die Insel überhaupt gibt. Auf Raro war schon mehr los als auf Aitutaki, auch um einiges mehr Touris, gab viel mehr Abwechslung, viele Hotels, Bars in Avarua aber mit Ballerman und Co würde ich das nicht vergleichen. Wenn man soweit gereist ist (zumindest wohl wir Europäer) würde man aber sicher nicht nur auf Raro bleiben sondern auch zumindest eine der anderen Inseln besuchen.
Ballerman der Aussies ist und bleibt (hoffentlich) nur Kuta auf Bali. :wink:
Gruß,
Ronny2

TheFish
Beiträge: 30
Registriert: 22 Dez 2009 09:08

Re: Seychellen welche Destination folgt ?

Beitrag von TheFish » 15 Feb 2019 09:20

Ein Traumziel von mir ist Kolumbien. Das Land hat so viel zu bieten. Hohe Berge, schöne Nationalparks am Meer, wunderschöne Städte und traumhafte Inseln.
Nun, das Land ist so groß, dass man sich auf einige wenige «Spots» beschränken sollte, die dafür ausgiebig genießen. Unsere erste Kolumbienreise die irgendwann sicherlich mal folgt, stelle ich mir in etwa so vor.

Anflug auf Bogota (über Frankfurt direkt mit dere Lufthansa). dort eine Nacht im Flughafenhotel und weiterreise zum Tyrona-Nationalpark (Flug nach Santa Marta?). Dort wäre ich gerne eine Woche. Es gibt wunderschöne Lodges.

Danach ein paar Tage Cartagena in einem Hotel in der Altstadt.

Anschließend Weiterreise nach Providencia. Das ist dann etwas mühsam, aber was ich schon gehört habe soll es sich mehr als nur lohnen. Providencia ist zusammen mit San Andres eine Insel die geografisch eher zu Nicaragua gehört, politisch aber zu Kolumbien. Der Anflug auf San Andres ist kein Problem, das ist so was wie das Mallorca der Kolumbianer und wird fast von jedem Flughafen mehrmals täglich angeflogen, aber mehr als eine Destination zum Umsteigen soll es dann auch nicht sein. Von Bogota aus sind es ca. 2 Stunden Flug. Von dort aus entweder mit nem Kleinflugzeug oder einem Katamaran weiter nach Providencia. Eine Karibikinsel die noch Karibikfeeling bietet. Mit Traumstränden, wunderbaren Riffs zum schnorcheln, Strandrestaurants etc. Wenn ich es mir so überlegen, wären auch 2 Wochen einfach nur dort sehr nett …

Hier mal ein schönes *räusper* Drohnenvideo
https://www.youtube.com/watch?v=j-BwKK9kH2Q

und eines von der Erde aus …
https://www.youtube.com/watch?v=j6nrff0WkQ0

Als Unterkunft stelle ich mir so was vor
http://www.yellowhomeprovidence.com/ind ... -casa-baja

Oder mal ein Hotel in Pink… :lol:
https://www.booking.com/hotel/co/el-enc ... &#tab-main

Antworten