Wandern auf Mahé

Alles rund um Flora, Fauna und Naturschutz
Benutzeravatar
foto-k10
Beiträge: 1813
Registriert: 18 Nov 2007 17:37
Wohnort: Südhessen

Re: Wandern auf Mahé

Beitrag von foto-k10 » 05 Mai 2020 11:01

Anubis hat geschrieben:
05 Mai 2020 09:16
foto-k10 hat geschrieben:
04 Mai 2020 15:14
Der Waldlauf wurde anscheinend schon im Februar auf das Jahr 2021 verschoben:
Mir wäre es am liebsten, man würde diesen Wettbewerb ersatzlos streichen, denn er ist nicht gut für die Umwelt.
Mir wäre es am liebsten, wenn sie defekte Treppenstufen auf den Wanderwegen erneuern und danach den Waldlauf streichen :mrgreen:

Interessant finde ich die Tatsache, dass bei facebook und in div. Online-Zeiteungen der Waldlauf groß verkündet wurde, dazu mit teilweise merkwürdigen Argumenten. Die Verschiebung wird dann reletiv früh beschlossen, aber erst kurz vor dem Termin verkündet.

Was die Umweltschädlichkeit angeht, sind die Beschreibungen viel zu nebulös.
Bei Massenveranstaltungen lässt man häufig nicht alle Läufer gleichzeitig auf die Strecke. Erst dürfen die Läufer starten, die ihre Zeiten durch Wettkämpfe nachweisen können. Danach die anderen in Blöcke unterteilt. Zuschauer, die den Läufern applaudieren, dürften wohl eher dort stehen, wo die Läufer aus dem Wald kommen und eine Straße kreuzen. Wer ist denn so blöd und nimmt einen beschwerlichen Fußmarsch in die Wildniss auf sich? Interssant ist die Frage, wo die Organisatoren Erste Hilfe-Stationen aufbauen wollen und wie sie einen Läufer aus dem Wald schaffen wollen, der mit einem Fuß umgeknickt ist und sich nicht mehr bewegen kann.

Wenn ich mich richtig erinnere, was der Blödsinn doch im Rahmen dieser "im Mai kommen zu wenig Besucher"-Kampagne. Ob bei 500.000 Besuchern pro Jahr zusätzlich 50 Verrückte durch den Wald düsen, ist doch eher unerheblich. Keine Ahnunge, welches Gras die beim STB rauchen. :roll:

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 2237
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Wandern auf Mahé

Beitrag von Suse » 02 Jun 2020 07:32

Nun ist es soweit, daß der Copolia Trail als erster der Wanderwege kostenpflichtig und wiedereröffnet wird.

Der Weg war auch vorher an sich nicht wirklich gefährlich, an ein oder zwei Stellen hätte man in sicher ein bißchen "entschärfen" können, wo die Gefahr bestand, daß man den Verlauf nicht sofort sieht und eventuell abkommt. Aber wenn ich jetzt die Fotos sehe, verstehe ich auch, wie das mit dem Trailrun funktioniert hätte, denn offenbar hat man auf den ebenen Bereichen Boardwalks angelegt. Schilder, Stufen etc., das Abenteuerliche daran geht jetzt auf jeden Fall verloren, jetzt ist es halt ein Wanderweg.

Mit "Kiosk" am Schluß ist sicher nicht die im deutschen Wortsinn zu verstehende Trinkhalle gemeint, sondern lediglich eine Schutzhütte. Wenn sie die schön gestalten, daß sie sich einfügt, und nicht etwa türkisblau gestrichen oder so, dann kann ich mir das auch gerade noch vorstellen.

https://www.facebook.com/seyparksauthor ... 2514700599
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Antworten