Anse Lazio wieder ohne Netz

Bewertungen, Beschreibungen, ... der Strände
Bluvio
Beiträge: 1
Registriert: 14 Nov 2018 03:49

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Bluvio » 14 Nov 2018 04:22

Hallo Zusammen,
wir planen unseren nächsten Seychellen Trip und da der letzte einige Zeit her war, wollte ich mich auf dieser Seite informieren wie es mit Haien bestimmt ist.
Der Grund: Das letzte Mal waren wir 2011 dort und wir haben fast live die 2. Haiattacke mitbekommen.
Vielleicht kurz zum Background: wir waren zunächst 8 Tage auf einem Katamaran und dann noch 6 Tage auf Praslin. Tauchen konnte ich leider zu dieser Zeit nicht - soll diesmal nachgeholt werden ;-)
Von der 1. Haiattacke (sie war einige Tage vor uns) erfuhr ich erst als wir mit dem Katamaran bei Anze Lazio ankerten und ich schon mit dem Hechtsprung die 80m zum Strand schwimmen wollte. Der Capitain meinte er wollte mich nur darüber aufklären, dass vor einigen Tagen hier ein Franzose starb - ich sagte ok, draußen auf dem freien Meer - er sagte, nein, 10m vor dem Boot zwischen zwei Katamaranen; wir haben uns dann mit dem Dingi zum Seitenrand fahren lassen um zwischen den 3-4m tiefen Felsen entlangzuschnorcheln. Super Idee - wie ja später die Annahme war, soll es ein Bullen- oder Tigerhai gewesen sein - die machen sicher halt in der Tiefe (Ironie off)
Auch wir übernachteten auf dem Katamaran vor Anze Lazio (wie 2-3 weitere) und abends wurden die Essensreste von der 2köpfigen Crew im Meer entsorgt. Nachts entwickelte unser einheimischer Capitano einen intrinsischen Ehrgeiz den Hai fangen zu wollen und ein übriggebliebene, zubereiteter Fisch wurde an ein schmales Drahtseil und sollte der Köder sein. Klappte auch - um Mitternacht machte es einen Schlag an die Außenwand, wir stürmten auf Deck und konnten nur noch die große Flosse und 2-3 60cm lange pilotfische sehen. Das Drahtseil war durch.
Das war der vorletzte Abend an Bord und ich bin im Nachhinein froh, das es nicht der erste war, da wir zuvor in jede Bucht unbefangen von Bord gesprungen sind.
In Praslin angekommen waren wir fast jeden Tag in Anze Lazio - Schwimmen/Schnorcheln; als wir an einem Tag wieder hinwollten, teilte uns der Hotelmanager mit, dass die Bucht aufgrund erneutem Todesopfer gesperrt ist. Wir gingen trotzdem hin und könnten uns von dem patrollierendem Kanonenboot und einer Gruppe italienischen Damen überzeugen, die sich in einen Tümpel hinter einem Felsen badeten und bei jeder Gischt vor den Felsen schauten, ob nicht da der Hai im 20cm tiefen Wasser läge...

Lange Rede kurzer Sinn:
Ich denke nicht, dass wir ein Hai-phobie, aber wir waren froh, dass uns während unseren Wasseraufenthalten nichts passiert ist und es gegen Ende war-ich weiß nicht, ob ich sonst an anderen Ankerplätzen so relaxed von Board gesprungen wäre. Weiter denke ich schon das der - wenn auch ggf verirrte Südafrikanische? - Hai durch die Speisesafälle angelockt wurde - aber das ist nur meine subjektive Vermutung.

Nun meine Frage: Glaubt ihr das Anze Lazio dennoch soweit sicher ist? Relativ gesehen (passieren kann in der Natur natürlich)

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1611
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Suse » 14 Nov 2018 23:22

Hallo Bluvio,

ich hab Deinen Beitrag eben erst gesehen und muß sagen, daß ich das ziemlich krass finde, was Du da erzählst. Es bestätigt ganz genau das, was ich von Einheimischen und anderen Leuten, die auf verschiedene Weise auf den Seychellen auf Booten gereist sind, auf Segeltörns oder Tagesausflügen, gehört habe. Da kursierten viele Geschichten, nicht nur von der Lazio. Das ging von den einheimischen Skippern, die Essensreste, die Fischabfälle vom Barbecue oder die Fischreste von der Angeltour ins Wasser werfen würden, bis hin zum Scheich, der in der Police Bay mit Familie und Gästen gezielt Haie anlocken würde. Es gab Zeitungsartikel und Blog-Beiträge darüber, in denen Locals dieses Verhalten anprangerten, und die Kritiker dieser Praktiken waren sich einig, daß genau dieses Verhalten die Ursache dafür war, daß der Hai genau in der Lazio aufgetaucht ist. Wir waren damals vielleicht ein Vierteljahr nach den zwei Hai-Attacken auf den Seychellen und der angebliche Übeltäter, was man ja niemals genau wird verifizieren können, galt als gefangen. Zur damaligen Zeit gab es keine Boote in der Lazio, sondern lediglich ein großes Militärschiff der Seychellen Marine. Ich konnte mich trotzdem nicht überwinden, ins Wasser zu gehen. An anderen Stellen auf den Seychellen bin ich allerdings schon geschnorchelt.

Ob der Hai nun aus Südafrika herübergewandert ist, weiß man ja auch nicht. Ich bin weit davon entfernt, irgendwelches Fachwissen über die Meeresfauna zu haben, aber mein Verstand sagt mir, daß das damals ein Zusammentreffen ungünstiger Umstände war. Im Hafen von Victoria wurden damals noch die Abfälle der Thunfischindustrie vor Ort von den Fischkonserven-Fabrikschiffen direkt in das Hafenbecken entsorgt, irgendwann gab es eine derartige Explosion der Bullenhai-Population vor Mahé, daß man nicht mal mehr die Wartungstaucher ins Becken gelassen hat. Ich denke, daß es einer dieser Haie war, der sein Glück anderswo versucht hat, und weil die Lazio eben genau aufgrund der von Dir geschilderten Verhaltensweisen besonders anziehend gewirkt haben dürfte, kam es eben dort zu den Angriffen. So ist meine Theorie. Die mag falsch sein, für mich klingt sie logisch.

Inzwischen werden keine Fischreste mehr ins Hafenbecken entsorgt, das muß damals so schlimm gewesen sein, daß die blutigen Fischreste bis an die Strände von Saint Anne gespült wurden. Jetzt sieht man die großen Schiffe weiter draußen vor Mahé liegen und ich nehme mal an, daß man mit den Abfällen jetzt auch ein besseres Management betreibt.

Inzwischen liegen wieder zahlreiche Katamarane und kleinere Yachten in der Anse Lazio, ich war im Oktober 2017 dort und an dem Tag waren mindestens 5 oder 6 Boote dort, inzwischen habe ich aber auch schon Fotos gesehen, auf denen es deutlich mehr waren. Ob und wie die Skipper sich inzwischen verhalten, weiß ich nicht, meine Bedenken sind nach wie vor da. Dafür bin ich hier im Forum mal ziemlich angefeindet worden, kann sogar sein, daß das in diesem Thread war. Meine Besorgnis beruht aber keineswegs auf irgendwelchen irrationalen Vorurteilen gegenüber Seglern im Allgemeinen (warum auch?), sondern konkret auf den Verhaltensweisen der seychelloisen Skipper, von denen mir eben mehr als einmal berichtet wurde und über die mehr als einmal Artikel in den Zeitungen standen. Die Links zu solchen Artikeln finden sich sicher hier noch im Forum, auch zu den Bullenhaien in Port Victoria, falls das interessiert, einfach mal die Suchfunktion benutzen.

Ich kann nur für mich sprechen, mich machen die vielen Boote in der Anse Lazio nach wie vor mißtrauisch und nachdem, was ich da von Dir gelesen habe, weiß ich jetzt einmal mehr, wie berechtigt mein Mißtrauen zumindest damals war. Aber die Tatsache, daß inzwischen keine Schwärme von Bullenhaien mehr um Port Victoria herumschwimmen, die mal eben fix auf einen Katzensprung in der Lazio vorbeischauen könnten, läßt es schon unwahrscheinlich erscheinen, daß sich so etwas nochmal wiederholt.

Davon abgesehen muß man ja nicht an der Lazio schwimmen. Nach solchen Erlebnissen wie Euren würde ich das vermutlich nicht mehr tun. Aber es gibt ja genügend Strände, an die man ausweichen kann und die überhaupt kein Hai-Risiko bergen.
Zuletzt geändert von Suse am 14 Nov 2018 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1611
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Suse » 14 Nov 2018 23:24

Edith. :wink:
Zuletzt geändert von Suse am 15 Nov 2018 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1449
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von mr.minolta » 14 Nov 2018 23:36

Da steht ja aber gar nichts mehr. :shock:

Ist es jetzt möglich, eigene Aktivitäten komplett zu löschen, als wären sie nie geschehen?? Die neue Forumssoftware macht's möglich?
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Lars
Admin
Beiträge: 227
Registriert: 24 Okt 2001 18:17
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Lars » 15 Nov 2018 14:28

Suse hat geschrieben:
14 Nov 2018 23:24
Oh, ich sehe gerade, daß Bluvio seinen Beitrag wieder gelöscht hat.
Nicht gelöscht, nur editiert. Das ist bei neuen User vom Handling das Gleiche - muss erst wieder freigeschaltet werden. Jetzt geschehen und da ist er dann auch wieder für jedermann...

Ciao Lars

Benutzeravatar
Lars
Admin
Beiträge: 227
Registriert: 24 Okt 2001 18:17
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Lars » 15 Nov 2018 14:45

mr.minolta hat geschrieben:
14 Nov 2018 23:36
Die neue Forumssoftware macht's möglich?
Nicht immer gleich Verschwörungstheorien aufrufen... ;-)

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1449
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von mr.minolta » 15 Nov 2018 20:26

Lars hat geschrieben:
15 Nov 2018 14:45
Nicht immer gleich Verschwörungstheorien aufrufen... ;-)
Ne, alles gut! :wink:

Bisher war es nur so, daß die Beiträge erst nach Deiner Sichtung erschienen sind. Jetzt aber erschien erst der Beitrag, dann verschwand er und dann war er wieder da... Das war schon ungewöhnlich. :wink:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Lars
Admin
Beiträge: 227
Registriert: 24 Okt 2001 18:17
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Lars » 15 Nov 2018 20:35

mr.minolta hat geschrieben:
15 Nov 2018 20:26
Bisher war es nur so, daß die Beiträge erst nach Deiner Sichtung erschienen sind. Jetzt aber erschien erst der Beitrag, dann verschwand er und dann war er wieder da...
Ist noch immer so. War hier wie folgt:
Beitrag geschrieben -> Beitrag nicht sichtbar
Beitrag gesichtet und freigegeben -> Beitrag sichtbar
Beitrag editiert -> User hat noch nicht genügend Beiträge geschrieben, also Beitrag wieder nicht sichtbar
Beitrag gesichtet und freigegeben -> Beitrag sichtbar

Editieren wird also genauso gehandhabt wie ein neuer Beitrag, solange der User noch nicht endgültig freigeschaltet ist.
Die Logik ist ganz einfach: Spammer erstellen harmlose Bieträge. Nachdem die freigeschaltet sind, könnte dann via Edit beliebig wild mit Links zu Werbzwecken und Co. geaast werden ohne das nochmals jemand drauf schaut....

Das war schon immer so, passiert halt nur recht selten. Und natürlich sieht es komisch aus wenn schon Antworten da drauf waren.
Wenn keine Antworten waren, dann verschwindet der Beitrag und damit der Thread komplett, solange bis er wieder freigeschaltet wird...

Hoffe das klärt alles auf ;-)

Ciao Lars

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1449
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von mr.minolta » 15 Nov 2018 21:11

Lars hat geschrieben:
15 Nov 2018 20:35
Hoffe das klärt alles auf ;-)
Oh ja! Alles klar! :D
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1449
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von mr.minolta » 16 Nov 2018 01:27

Kurze Ergänzung zum Thema Bullenhaie und Südafrika:

Daß der Hai damals als "wahrscheinlich aus Südafrika stammend" bezeichnet wurde, war eine verlogene Schutzbehauptung der involvierten Behörden und Geschäftsleute, die ganz eindeutig für den Tod des zweiten Opfers verantwortlich zu machen sind.

Bullenhaie gehören zwar tatsächlich zu den Migranten unter den Haien, aber sie und vergleichbare Spezies muß man nicht erst aus Südafrika herbeilocken. Sie gehören durchaus zur maritimen Fauna der Seychellen und vieler anderer tropischer Inseln, die auf unserem Reiseplan stehen. Damit wir aber nicht auf ihrem Speiseplan stehen, sollten wir uns entsprechend verhalten und das Rudelbumsen der Boote an der Lazio, verbunden mit der anscheinend unvermeidbaren Essensentsorgung in's Badewasser vor dem Strand gehört eben nicht zu den empfehlenswerten Gepflogenheiten.
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Reast1973
Beiträge: 2
Registriert: 20 Sep 2018 11:26

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Reast1973 » 04 Feb 2019 15:37

wird einem beim Betrachten gleich nochmal schlecht...

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 707
Registriert: 18 Dez 2005 22:30

Re: Anse Lazio wieder ohne Netz

Beitrag von Anubis » 21 Mär 2019 10:49

Reast1973 hat geschrieben:
04 Feb 2019 15:37
wird einem beim Betrachten gleich nochmal schlecht...
Worauf bezieht sich jetzt diese Aussage?
Das Schicksal ist ein gesattelter Esel. Es geht, wohin du es führst.

Antworten